Carsharing

 

Gemeinschaftlich genutztes E-Auto in Oberrosphe ab jetzt in Betrieb

CarsharingOberrosphe 
 

Am 23. Juli fand ein Treffen des Vereins „Gut leben auf dem Dorf - hier in Oberrosphe e.V.“ (GladD), der Förderer und der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer statt, um das neue E-Auto Renault ZOE in Oberrosphe zu begrüßen.

Eine Arbeitsgruppe von GladD hatte sich zuvor mit verschiedenen Fragen der Mobilität auf dem Lande beschäftigt. Ein erster konkreter Schritt zur Verbesserung der Mobilität erfolgte mit der Errichtung eines Carports mit elektrischer Ökostrom-Ladestation für ein gemeinschaftlich genutztes E-Auto (Carsharing) auf dem Mehrgenerationenplatz. Das Auto steht nun zur Verfügung. Die Nutzungszeit des E-Autos kann von den Mitgliedern des Vereins GladD über eine Buchungssoftware im Voraus belegt werden. Die Abrechnung der Nutzungsgebühr, die die Kosten der gemeinschaftlichen Nutzung decken soll und keinen Gewinn erzielt, erfolgt ebenso digital. Gefördert wurde das Projekt durch Unterstützung der Stadt Wetter, der Bioenergiedorf-Oberrosphe e.G, der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, den Stadtwerken Marburg, der Volksbank Mittelhessen und der Einzelspende eines GladD-Mitglieds. Weitere Bundesförderungen zur Elektromobilität konnten die Kosten der Anschaffung wesentlich senken. Den Förderern und Unterstützern dankte Jürgen Chaloupka in einer kurzen Ansprache. Er hat das Projekt wesentlich gestaltet und unermüdlich vorangetrieben. Bürgermeister Spanka beschrieb kurz die Hindernisse und Probleme, die bei der Planung eines solchen Projektes zu überwinden sind und wünschte viel Erfolg.

Dieses Projekt fügt sich in die im Bioenergiedorf Oberrosphe bestehenden ehrenamtlichen Initiativen zur nachhaltigen und klimaschonenden Energienutzung (Heizwerk, Solarstrom) ein. Der Verein GladD fördert zudem auch das gemeinschaftliche Miteinander mit der Nutzung des Dorfgemeinschaftshauses für Veranstaltungen und dem monatlichen Mittagstisch im DGH, sowie mit der Nachbarschaftshilfe.

Wer beim Carsharing noch mitmachen möchte, melde sich bitte bei Jürgen Chaloupka (Tel. 06423 6119)